Honigkauf direkt beim Imker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Leistung der Sammelbienen für 1 kg Honig

 

Eine Sammelbiene kann in ihrer Honigblase ca. 50 mg Nektar transportieren, also bis zu einem Drittel ihres eigenen Körpergewichtes. Je nach Pflanzenart sind 30 bis 1.500 ergiebige Blütenbesuche nötig, um die Honigblase zu füllen.

 Wie viele Blütenbesuche erforderlich sind, kommt auf die Nektarmenge und den Zuckergehalt des Nektars an.
Nektar besteht aus Wasser und aus Rohr-, Frucht- und Traubenzucker.
Die sich aus Nektarmenge und Zuckergehalt ergebende Zuckermenge einer Blüte pro 24 Stunden wird als Zuckerwert angegeben. Dieser Wert schwankt zwischen den Pflanzenarten, aber auch innerhalb einer Pflanzenart je nach Witterung, Ernährung und Wasserversorgung der Pflanze. Der Zuckergehalt kann bei Rotklee zwischen 17 und 70 %, bei Robinie zwischen 34 und 67 % und bei Linde zwischen 26 und 47 % liegen.
Außerdem findet eine Biene selten die angegebene Nektarmenge vor, die bei isolierten Blüten ermittelt wurde. Der Nektar kann bereits teilweise oder komplett von anderen Bienen gesammelt worden sein.

 

Um 1 kg Honig zu erzeugen muss die Honigbiene ca. 3 kg Nektar eintragen.
Dafür muss sie ungefähr 6 Millionen Kleeblüten, 7,5 Millionen Rapsblüten oder 2 Millionen Robinienblüten anfliegen.
Eine einzige Biene kann an einem Arbeitstag bis zu 3.000 Blüten besuchen.

 

Die Bienen müssen 20.000 bis 50.000-mal ausfliegen, um 1 kg Nektar zu sammeln.
Die für 1 kg Honig zurückgelegte Flugstrecke beträgt ca. 240.000 km, dies entspricht fast einer sechsfachen Erdumrundung.(Äquatorumfang 40.075 km).

 

Der Energieverbrauch einer Sammelbiene beträgt pro Flugkilometer etwa 6,5 Joule.
In einem Milligramm Honig stecken – im Zucker gebunden – 12 Joule chemische Energie.

 

In unseren Breitengeraden stehen den Bienen etwa bis zu 200 Flugtage zur Verfügung.
Eine Sammelbiene kann in ihrem Leben über eine Periode von 10 bis 20 Tagen sammeln.
Sie absolviert pro Tag zwischen drei und zehn Ausflüge.
Abhängig von Ergiebigkeit und Entfernung beträgt die Ausflugsdauer jeweils 25 bis 45 Minuten.
Der Zwischenaufenthalt im Stock dauert 5 Minuten.

 

Eine Arbeitsbiene legt insgesamt ca. 800 Flugkilometer zurück.
Ihre Fluggeschwindigkeit beträgt 26 - 30 km/h mit 180 - 250 Doppelflügelschlägen/Sek.
Das Sammelgebiet hat einen Durchmesser von 5 km, das sind rund 25 km².

 

 

 

 

 

Bei 195 Flügen, bei ständiger Tracht, trägt die Sammelbiene ca. 13 cm³ Nektar ein, das ergibt 4,4 g Honig.
Der Zelleninhalt einer Zelle beträgt 0,3 g Honig. Eine Biene kann demnach in ihrem Leben 15 Wabenzellen mit Honig füllen.

 

1 kg Honig ist das Lebenswerk von 350 bis 400 Honigbienen.
Ein Bienenvolk kann im Laufe eines Sommers 100.000 bis 200.000 Sammelbienen hervorbringen.

 Während einer Saison kann ein Bienenvolk 60 - 80 kg Honig produzieren.
Davon benötigt es je nach Wetterlage ca. 50 kg Honig für den Eigenverbrauch.

 

 

 

 

                                                                        

Top